Sitemap  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz

Alarmaufschaltung

Zertifizierte Notruf- und Service-Leitstelle (NSL) nach VdS 2153 / EN 50518 und Interventionsstelle VdS 2172

Sicher ist sicher:
Die 24 h besetzte und zertifizierte Notruf- und Service-Leitstelle ist das Schaltzentrum der Alarmzentrale. Hier koordinieren die diensthabenden Mitarbeiter der F + G Security GmbH rund um die Uhr die eingehenden Meldungen der aufgeschalteten Alarmanlagen. Außerdem werden die Meldungen des Wachpersonals und der Interventionsfahrer entgegengenommen und im Bedarfsfall weitere Hilfe leistende Stellen benachrichtigt. Das zuständige Wachpersonal ergreift alle notwendigen Maßnahmen und sorgt für ein reibungsloses Alarmmanagement.

Alles im Blick dank Kameraüberwachung:
Egal ob Firmengebäude, Privathäuser, Parkhäuser oder Lagerhallen, unsere fachmännischen Videoanlagen übermitteln unserem Personal wertvolle Informationen für den polizeilichen Einsatz oder den Sicherheitsdienst direkt in unsere Leitstelle.

Im Fall der Fälle:
Nach Auslösen eines Alarms werden mit der Aufschaltung auf unsere zertifizierte Notruf- und Service-Leitstelle und dem dazugehörigen Signal umgehend mehrere Einsatzkräfte der zertifizierten Interventionsstelle benachrichtigt, die sich unverzüglich an das Objekt begeben. Unsere Mitarbeiter sorgen dort für eine optimale Absicherung und halten ständigen Kontakt zur Leitstelle. Sollte ein scharfer Einbruch vorliegen, werden über die Leitstelle automatisch die entsprechenden Kontaktpersonen, wie Polizei oder ein Notglaser, informiert. Als Besonderheit unseres Unternehmens verfügen wir bei jedem Einsatz über Mitarbeiter mit Waffenschein, welche die Verfolgung auch mit Schusswaffen aufnehmen dürfen.

Die Dienstleistungen in der Sicherungskette der Notruf- und Service-Leitstelle
Mit unserer VdS-anerkannten NSL sowie der zertifizierten Interventionsstelle tragen wir die Verantwortung für die zur Gewährleistung der Sicherheit am und im Schutzobjekt erforderlichen Dienstleistungen.

 

Für eine optimale Schutzobjektsicherheit müssen Gefahrenmeldungen aus überwachten Objekten unverzüglich und sicher an die zuständigen Stellen für den technischen Dienst, den Alarmdienst und den Interventionsdienst übertragen werden. Um sicherzustellen, dass die damit verbundenen Tätigkeiten und Abläufe stets beherrscht werden, sind diese in Form von Prozessschritten zu einer Sicherungskette miteinander verknüpft.

Nach oben